Montag, 20. April 2015

Fuchspuschen

Das meine Tochter ein großer Fuchsfan ist, habe ich ja bereits hier schon erwähnt. Bei den Puschen habe ich wieder die Applikationsvorlage von Katharina verwendet.
Die Hausschuhe habe ich bereits Anfang des Jahres genäht,bevor die kleine Dame in die Kita gekommen ist. (da sie natürlich schon in regem Gebrauch sind, nur ein äußerst schlechtes Handyfoto) . Erst konnte sie sich nicht wirklich mit den Puschen anfreunden. "Mama, das is nich ristich. Das dückt, mag is nich anziehn"
Zum Glück ist die Kita und die Eingewöhung so spannend gewesen, das sie die "dückenden" Puschen vergessen hat und heute sehr gerne trägt.


Leider passt das "Füchsjen- Shört" schon nicht mehr, aber die kleine Zuckerrübe wird es sicherlich auch tragen.


Liebe Grüße






Kommentare:

  1. Aha, hier also auch Zuckerrüben! Bei mir kommt der Blognamen auch vom Kinderkosenamen. Meine große Tochter war als Baby/Kleinkind sehr orange, weil sie fast außschließlich Essen mit Karotten mochte. Und zuckersüß war sie natürlich auch ;o) Inzwischen ist das Kind fast 12. Im Blog geht es ja um mich und nicht um die Kinder deshalb das "Frau" davor.
    Die Fuchspuschen gefallen mir sehr gut, solche hat bestimmt auch sonst kein Kind, da findet sie sie leicht wieder.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja süß geworden!:)
    LG Elli

    AntwortenLöschen
  3. Zuckersüß!! :)
    Liebe Grüße maira

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja super geworden!
    Gut, dass ihr sie jetzt gefallen :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Zum Glück stören sie nicht mehr, denn es wäre wirklich schade wenn diese tollen Puschen nicht getragen würden!
    Lg Caro

    AntwortenLöschen
  6. So süße Puschen! Ich habe leider für meinen Sohn nie welche genäht und nun mit Größe 29 ist es wohl zu spät, da würde er Lederpuschen nämlich auch reklamieren!

    Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen