Donnerstag, 11. Juli 2013

Das erste Mal bei RUMS

Genau! RUMS= Rund ums Weib.

Vor einiger Zeit habe ich Elaine genäht der Schnitt ist von Pattydoo.
Ich bin mit dem Endergebnis nicht  100% zufrieden. Aufgrund meine Maße musste ich Gr40 von diesem Schnitt kopieren und zuschneiden. Da ich aber sonst nicht Größe 40 trage, musste ich dann einige Änderungen vornehmen. Den Halsausschnitt habe ich kleiner gemacht, leider ist er für meinen Geschmack beim sitzen noch zu weit und wirft falten.
Da der Schnitt assymetrisch ist, soll das Shirt ohne weitere Hilfen schöne Falten werfen und den Bauchbereich somit locker umspielen.
Nachdem ich das Shirt sehr viel enger  gemacht habe, fielen die Falten leider auch nicht mehr schön, somit habe ich dann in die Nahtzugabe ein Gummiband eingenäht.
Ich weiß noch nicht so ganz was ich von dem Schnitt halten soll, die Idee ist klasse, aber scheinbar einfach nicht so gut für mich geeignet.
Sehr selbst.

Liebe Grüße FadenFräulein


Kommentare:

  1. Mir gefällt das Ergebnis sehr gut! Auch wenn anhand des Bildes natürlich schwer zu beurteilen ist, wie Du Dich in dem guten Stück fühlst... Der Stoff jedenfalls ist toll!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Das Ergebnis sieht doch super aus! Auch, wenn es nicht so viele Falten wirft, finde ich deine Elaine echt schön und absolut tragbar.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Ich trage heute ein slbstgenähtes Shirt (normaler Schnitt) aus dem gleichen Stoff. Mir gefällt der Stoff auch. Deinen Shirtschnitt finde ich, erlich gesagt eher ungünstig.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo genau findest du es ungünstig?

      Löschen
    2. Ich finde, die Fältelung sieht unvorteilhaft aus, vielleicht, weil du seitlich zu viel weggenommen hast?
      Allerdings ist ein Bild nur eine Momentaufnahme, also lass dich von mir nicht beirren, wenn du mit deinem Shirt zufrieden bist.
      LG Susanne

      Löschen
  4. Vielen Dank für eure ehrlichen Kommentare.
    Also ich habe es eben noch mal angehabt und ich denke ich werde es an der einen Schulter nochmal bearbeiten müssen. Das fällt einfach zu locker. Das erkennt man auf dem Bild nicht so gut. Sobald ich sitze kann man mir fast bis zum Bauchnabel gucken.
    Außerdem stört mich diese große Falte unter der Brust. Aber eigentlich ist sie ja nicht immer da, da ich ja auch ständig in bewegung bin mit dem Shirt. Mal sehen ich denke ich bearbeite die eine Seite nochmal. Vielleicht fällt es ja dann auch nochmal anders.

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm....auf dem Bild sieht das Shirt eigentlich total klasse aus! Aber ich habe auch immer das Problem, das die Sachen nicht immer so sitzen oder so aussehen wie ich mir das vorgestellt habe. Bei Änderungen habe ich dann immer Angst, dass ich das Teil dann nur noch verschlimmere. Kleidung nähen hatte ich mir manchmal doch einfacher vorgestellt, aber Übung macht den Meister, oder? Also nähen wir einfach weiter und weiter und weiter... ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen