Donnerstag, 25. Juni 2015

Handtasche aus SnapPap



Ich habe doch gar nichts bestellt, dachte ich vor ein paar Tagen, als der Postbote an meiner Tür klingelte. Mein Mann etwa?
Nein, es war ein Überraschungspaket von Snaply.de mit mehreren Stücken Pappe.
SnapPap, eine Pappe die waschbar, bügelbar und  Trockner geeignet ist. Sie kann  bestickt, bemalt, genäht, geprägt oder beplottert werden. Sie ist nicht reißbar und hat eine Lederoptik.


Nachdem ich ein paar kleinere Stücke gewaschen und zusammen genäht habe war klar, das ich gerne eine einfache und schlichte Tasche daraus nähen möchte.



Innen und außen sind keine Taschen vorhanden, irgendwie benutze ich die Innentaschen für das Handy, Schlüsselbund oder Geldbörse doch nie. Bei meiner letzten Tasche (die ich euch hier gezeigt habe) wollte ich nicht darauf verzichten.








SnapPap lässt sich sehr einfach verarbeiten, es muss nichts versäubert werden und daher ist es für schnelle Projekte zwischendurch wunderbar geeignet. 
Das Wenden gestaltet sich schon etwas schwieriger, da das Material auch so steif wie Pappe ist. Wenn man es zuvor nass macht, ist die SnapPap geschmeidiger und lässt sich besser auf  Rechts wenden.


Ich bin begeistert und habe mir noch ein paar Sachen überlegt, die ich euch nicht vorenthalten werde.
Und heute werde ich meine neue Tasche ausführen, ich bin gespannt ob sie den Langzeittest besteht.











SnapPap erhaltet ihr ab dem 07.07.2015 bei Snaply.de in 5 verschiedenen Farben.

Schaut doch mal bei Instagram vorbei, unter dem #SnapPap findet ihr noch mehr Designbeispiele.


Material: Sponsored von Snaply.de 
Verlinkt bei:  RUMS
Image and video hosting by TinyPic



Kommentare:

  1. Coole Sache, sehr interessant. Hätte auch gleich Ideen. Die Tasche sieht super aus, wie Leder.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Merle,
    L I E B E auf den ersten Blick!
    Deine Tasche ist der Wahnsinn.
    Würdest du sie mir verkaufen?? Neee??? hmmm.... kann ich verstehen, aber verrätst du mir dann den Schnitt und die Menge die ich an SnapPap /Stof brauche...
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotte,
      vielen Dank, aber verkaufen mag ich sie nicht, denn den Alltagstest hat sie mehr als bestanden ;).
      Also du solltest schon einen Meter haben, wegen der Träger für die Tasche. Einen Schnitt gibt es nicht direkt dazu, ich habe einfach ein Trapez freihand gemalt und die Ecken abgenäht, das wars.
      Ganz liebe Grüße Merle

      Löschen
    2. Kann ich total verstehen :)
      Aber sag mal, welchen Farbton hast du denn verwendet? Sieht so schön nach Leder aus. Das SnapPap im Shop ist entweder zu hell/zu dunkel. Ich hoffe das Sortiment wird noch erweitert...
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Lotte, stimmt die Fotos sehen etwas anders aus. Ich würde sagen es ist das hellbraune. Bin gespannt auf deine Ausführung, wäre toll wenn du sie zeigst. Liebe Grüße Merle

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja cool, klingt total interessant! Und sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Merle,
    deine Tasche sieht toll aus. Ich überlege gerade, eine Tasche mit Trägern aus SnapPap zu nähen.
    Hast du das SnapPap nass vernäht? Ich habe mal gelesen, dass es sich dann besser verarbeiten lässt.
    Wie ist denn Dein Langzeit-Fazit?

    LG Anja

    AntwortenLöschen